Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vereinfachen wir unser Miteinander

 

1. Allgemeines

Gegenstand dieser AGB sind alle Angebote und Dienstleistungen, Kurse und Workshops von Begle Balance (Inhaberin: Maria Begle, Letzeleweg 4, 6845 Hohenems). Mit der Nutzung eines Angebotes oder einer Dienstleistung akzeptiert der Nutzer diese AGB in allen Punkten.

Begle Balance bietet auf Grundlage der AGB und der jeweils aktualisierte Stundenplan die Organisation und Durchführung von Yoga und Life Kinetik an. Von den AGB abweichende Bedingungen des Kunden haben keine Gültigkeit.

 

2. Bedingungen für Privateinheiten Yoga, Nuad und Kursstunden

Sämtliche Yoga-Übungen sollten unter der Anleitung und Betreuung eines entsprechend ausgebildeten Yogalehrers praktiziert werden. Während eines Kurses oder Privatstunde gegebenen Hinweise, Ratschläge und Korrekturen sind kein Ersatz für die Konsultation eines Arztes oder einer nach österr. Recht zur Ausübung eines Heilberufes zugelassenen Person. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

3. Teilnahmebedingungen für Yoga / Nuad / Life Kinetik

Etwaige Verletzungen und Operationen (mit ungefährem Datum) der letzten Jahre oder akute gesundheitliche Probleme oder Bedenken (vor allem im Bereich der Wirbelsäule) sind vor der Teilnahme an der jeweiligen Einheit mit mir zu besprechen und abzuklären.

Die Teilnahme an allen Einheiten erfolgt grundsätzlich auf eigenes Risiko, somit wird für allfällige Verletzungen und/oder gesundheitlich nachteilige Folgen keine wie auch immer geartete Haftung übernommen.

 

Der Teilnehmer verpflichtet sich, allfällige, im Rahmen einer Einheit eintretende, gesundheitliche Beeinträchtigungen mir unverzüglich bekannt zu geben, damit die Einheit in einem derartigen Fall rechtzeitig und fachgerecht geändert und angepasst werden kann. Bei Nichteinhaltung dieser Verpflichtung wird ebenfalls jede Haftung ausgeschlossen. Der Teilnehmer verpflichtet sich, die in der Einheit erteilten Anweisungen, insbesondere in Bezug darauf, wann, wo und wie Übungen, Bewegungsabläufe etc. durchgeführt bzw. nicht durchgeführt werden sollten, zu befolgen.

 

Schadenersatzansprüche sind im gesetzlich zulässigen Ausmaß ausgeschlossen. Begle Balance übernimmt keine Haftung für abhanden gekommene Gegenstände, Gesundheitsschäden sowie Unfälle jeglicher Art während und nach der Veranstaltung gegenüber TeilnehmerInnen und Dritten. 

 

4. Anmeldung zu Kursen oder Workshops

Die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen, Workshops und Kursen ist per E-Mail oder per Telefon möglich.

Website: www.begle-balance.com, E-Mail: maria@begle-balance.com Telefon: +43 664/112 46 09

 

5. Reservierungsbestätigung per E-Mail

Nach Eingang deiner Anmeldung erhalten Sie von uns eine Reservierungsbestätigung per E-Mail. Hiermit ist Ihr Platz verbindlich reserviert

 

6. Zahlungsbedingungen, Preisänderungen, Ermäßigungen

Die jeweils gültigen Preise sind auf der Website www.begle-balance.com zu finden und hängen zudem im Studio (Graf-Maximilian-Str. 18, 6845 Hohenems) aus. Mit dem Erscheinen einer neuen Preisliste verliert die alte Preisliste automatisch ihre Gültigkeit. Bei ermäßigten Angeboten kann die Gewährung oder Fortsetzung der Gewährung von Ermäßigungen von der Vorlage eines gültigen Nachweises abhängig gemacht werden. Wird kein gültiger Nachweis vorgelegt, ist Begle Balance berechtigt, anstelle des ermäßigten Preises den regulären Preis bzw. den Aufpreis zum regulären Preis zu verlangen. Wenn nichts Abweichendes vereinbart wird, ist der volle Kursbeitrag vor Beginn der Nutzung des Angebotes fällig, spätestens jedoch am ersten Tag der Nutzung zu bezahlen.

 

7. Stornierung für Kurse und Workshops für Yoga und Life Kinetik

Die vereinbarte Teilnahmegebühr ist jeweils zu Beginn der Einheit zu entrichten.

Die Kurs-Anmeldung ist verbindlich und die bereits bezahlten Kurskosten werden bei unentschuldigtem Nichterscheinen nicht erstattet! 

Alle anderen auftretenden Gründe zur Teilnahmeverhinderung werden individuell und in Absprache mit dem Teilnehmer bearbeitet und führen zu einer entsprechenden Rückerstattung der Kurskosten, wenn dies zeitgerecht bekannt gegeben wird.

Tritt jemand erst nach dem Start einer Kursreihe ein, wird nur der Restbetrag in Rechnung gestellt.

Für den Fall eines vorzeitigen Abbruchs der Einheit aus welchen Gründen auch immer, erfolgt keine Rückerstattung der entrichteten Gebühren.

 

Eine schriftliche Stornierung kann bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn kostenlos erfolgen. Bei einer Abmeldung nach dieser Frist, aber vor Kursbeginn verrechnen wir eine Stornogebühr von 50%. Bei Storno nach Kursbeginn, Nichtteilnahme ohne Benachrichtigung, Abbruch bzw. einseitiger Beendigung des Kurses ist grundsätzlich der gesamte Kursbeitrag zu entrichten.

Diese Stornobedingungen gelten nicht, wenn die angemeldete Person eine Ersatzperson bringt

 

Wird die Teilnahme an einem Workshop bis 7 Tage vor dem Workshoptermin abgesagt, entstehen keine Kosten. Bis 3 Tage vor dem Workshop sind 50% des Workshopbeitrages zu bezahlen. Bei einer Abmeldung weniger als 3 Tage vor dem Workshop ist der volle Kursbeitrag zu bezahlen.

 

Diese Stornobedingungen gelten nicht, wenn die angemeldete Person eine Ersatzperson bringt.

 

Eine anderweitige Rückerstattung der Kurs- oder Workshopkosten ist nur bei Krankheit oder Unfall gegen Vorlage eines ärztlichen Attests möglich.

 

Bei nicht ausreichenden Anmeldungen oder aus anderen wichtigen Gründen (z.B. Krankheit) behalten wir uns das Recht vor, Yogaeinheiten abzusagen. Änderungen im Stundenplan oder beim Lehrpersonal können jederzeit erfolgen. Es besteht in diesen Fällen kein Anspruch auf Rückvergütung.

Vereinbarte Termine für Privatlektionen sind verbindlich. Werden sie nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt, ist der volle Betrag zu leisten.

Anmeldungen für Kurse und Workshops sind ebenfalls verbindlich.

 

8. Stornierung Privateinheiten Yoga / Nuad - Thai-Körperarbeit

Gebuchte Einheiten sind bis mindestens 24 Stunden vor Beginn der Einheit zu stornieren. 

 

Im Falle des Nichterscheinens zu einer gebuchten Einheit und im Fall von Stornierungen, die weniger als eine Stunde vor Beginn der Einheit getätigt werden, ist die volle Höhe des  zu entrichten.

 

9. Ruhendstellung und Unterbrechung

 

Alle Angebote von Begle Balance sind personenbezogen und nicht übertragbar. Bei Krankheit, Verletzung oder Schwangerschaft kann ein gebuchter Kurs oder Workshop verlängert bzw. die fehlenden Einheiten rückerstattet werden (gegen Vorweisung eines ärztlichen Attests). Die Abwesenheit oder Krankheit muss mindestens zwei Wochen betragen. Nachträgliche Verlängerungen, nach Ablauf der Gültigkeit sind nicht möglich.

 

 

10. Datenschutzbestimmungen

 

Alle für die Geschäftsabwicklung erforderlichen Daten werden unter Berücksichtigung der Datenschutzbestimmungen gespeichert. Es ist selbstverständlich, dass Ihre Daten streng vertraulich behandelt werden. Ihre Daten werden in keiner Weise an unberechtigte Dritte weitergegeben und sie werden vor jedem unberechtigtem Zugriff geschützt.

DerTeilnehmer/die Teilnehmerin ist damit einverstanden, dass persönliche Daten, die Begle Balance zur Verfügung gestellt werden, gespeichert werden und im Rahmen des Vertragszweckes Verwendung finden.

 

 

11. Sonstiges

Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen bedürfen der Schriftform (auch in Bezug auf die Schriftformklausel). Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein, so berührt das nicht die Wirksamkeit der übrigen Klauseln. Die AGB bleiben bestehen und die unwirksame Klausel oder der unwirksame Teil der Klausel wird durch eine Klausel ersetzt, die dem Zweck der unwirksamen (Teil)Klausel am nächsten kommt.

 

12. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es kommt österreichisches Recht mit Ausschluss seiner Verweisungsnormen zur Anwendung. Für alle Streitigkeiten ist das sachlich für die Streitigkeit zwischen den Parteien und örtlich für den Dornbirner Bezirk zuständige Gericht ausschließlich zuständig.