kinesiologisches Taping

Abbau von verspannungen

 

Kinesio Taping wurde in den 70er Jahren vom japanischen Arzt Dr. Kenso Kase entwickelt. Mit speziellen Anlagetechniken werden elastische Tapes auf der Haut angebracht. Die Tapes sind luft- und feuchtigkeitsdurchlässig (atmungsaktiv) und bestehen zu 100% aus Baumwolle. Sie können mehrere Tage auf der Haut getragen werden, ohne die Mobilität einzuschränken - zudem sind sie wasser- und hitzebeständig. Die elastischen Tapes enthalten keine Wirkstoffe (Arzneien) und können daher neben medikamentösen und homöopathischen Behandlungen angewendet werden.

Die Haut ist nicht nur eine Schutzhülle des Menschen, sondern sein größtes Organ mit einer Vielzahl von Rezeptoren, die äußere Einflüsse wahrnehmen und gezielt an tiefer liegende Rezeptoren oder über den Reflexbogen an die Wirbelsäule weiterleiten. Unsere Haut ist dementsprechend ein komplexes Verbundsystem im Zusammenspiel mit Muskeln, Bändern und Gelenkkapseln.

Kinesiologisches Taping wirkt schmerzlindernd und fördert die Durchblutung sowie die Lymphzirkulation. Folgende Bereiche des Körpers werden positiv beeinflusst:

  • Hautsensoren
  • Schmerz- und Mechanorezeptoren
  • Muskeln und Faszien
  • Unterstützung der Gelenke

Warum setze ich mich mit dieser Thematik auseinander? Wieso biete ich als Yogalehrerin kinesiologisches Taping an?

Im Zuge meiner Fortbildungen mit dem Themenschwerpunkt Faszien befasste ich mich auch mit dem Kinesio Taping und so war es für mich schnell klar, dazu noch weitere Fortbildungen zu besuchen. Mit dem kinesiologischen Taping kann ich meine Teilnehmer im Yoga darin unterstützen, sich wieder ein wenig wohler zu fühlen.

Kinesiologisches Taping ist eine hervorragende Ergänzung zu den Bewegungsabläufen vom Yoga und unterstützt die eigene Praxis. Verkürzungen der hinteren Oberschenkelmuskulatur, ein zu hoher Tonus der Bauchmuskeln, Entlastung der Adduktoren, Verspannungen der Rücken- bzw. der Brustmuskulatur reagieren sehr gut auf diese Unterstützung durch ein Tape.

Für uns Frauen ist es ebenfalls eine Bereicherung und kann ganz nach unseren Bedürfnissen (Schwangerschaft, Unterstützung bei der Rückbildung nach der Geburt, monatliches Unwohlsein, Menopause) eingesetzt werden. Ich möchte damit Frauen, die ich während der Schwangerschaft und später begleiten darf, unterstützen. Kinesiologischen Taping eignet sich hervorragend, um uns in Zeiten der Veränderung und bei leichten Beschwerden schnell und einfach Linderung zu verschaffen.

 

Möglichkeiten während der Schwangerschaft
Schmerzen und Verspannungen im Rücken, Pseudo-Karpaltunnelsyndrom, Verspannung der Nackenmuskulatur in der Schwangerschaft, Unterstützung des Bauches, Schwellung der Beine, Beruhigung/Aktivierung der Akupunkturpunkte mit Cross-Taping

Möglichkeiten nach der Geburt (in Absprache mit der Hebamme)
Rückbildung, Milchstau, Narbentape bei Kaiserschnitt, Verspannungen der Nackenmuskulatur nach der Entbindung, Haltungskorrektur, Rückbildung der Bauchmuskulatur und bei Rektusdiastase

 

Weitere Möglichkeiten zum Tapen 
Menstruationsprobleme, Miktionsprobleme

 

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.